Okt. 2019: Kinderwelt zu Gast bei den Kinder Kultur Tagen der Stadt Gersthofen

Wir durften zwei tolle Vorstellungen im Ballonmuseum Gersthofen erleben!

Bereits am Freitag, den 19. Oktober waren wir mit der roten Gruppe, also den älteren Kindern unseres Kindergartens, bei der Lesung „Die Händlerin der Worte“.  Dort gab es auf ihrem Marktstand kein Obst oder Gemüse, nein, es standen Wörter jeder Art zum Verkauf. Aber ein Teil ihrer Worte wurden geklaut! Zum Glück erwiesen sich unsere Kinder als wahre Meisterdetektive und wir kamen dem Täter immer mehr auf die Spur. Das Ende ließ die Händlerin der Worte allerdings offen und so geht das Rätseln wohl noch weiter. Wir werden  deshalb demnächst einen weiteren Ausflug in die Stadtbibliothek unternehmen, um dort das gleichnamige Buch auszuleihen. Wir sind schon sehr gespannt, wer sich wohl als der Dieb entpuppt…

 

Am Mittwoch, den 24. Oktober durften dann auch unsere Kleinsten einen Ausflug in das Ballonmuseum unternehmen.  Sie erwartete ein Kinderkonzert zum Mitmachen und Träumen mit dem Titel „Eine Reise um die Welt“. Begleitet wurden sie dabei von der Harfenistin Silke Aichhorn, die nicht nur Musik aus den verschiedensten Ländern der Erde auf ihrer Harfe zupfte, sondern auch tolle Geschichten dazu erzählen konnte. Besonderes Highlight für unsere Kinder war aber, dass sie alle einmal ein Instrument ausprobieren oder Dirigent spielen durften. Nach dem Konzert nahm sich Frau Aichhorn sogar noch Zeit, dass jedes Kind einmal die Harfe spielen durfte.

 

Vielen Dank an das gesamte Team des Ballonmuseums und die Darsteller für zwei erlebnisreiche Tage!

Mai 2018

Zum Abschluss unseres Projektes zum Thema „Bienen“ fuhren wir mit den Kindern der roten Gruppe und zwei unterstützenden Eltern nach Seeg.

Allein schon die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln war ein Erlebnis.

Am Seeger Bahnhof wurden wir von einer Mitarbeiterin der Touristeninformation und der „Seebiene“ empfangen und liefen über den Bienen-Erlebnispfad, welcher hinauf zum Dorf führt, zur Erlebnis-Imkerei. Aufgrund des schlechten Wetters haben wir nur an einer Station Halt gemacht und ein „Bienen-Wettrennen“ veranstaltet.

In der Erlebnis-Imkerei angekommen, bekamen wir erst einmal eine Honig-Limonade zur Erfrischung. Im Anschluss durften die Kinder in einem kleinen Rollenspiel die Aufgaben der Bienen (Stockbiene, Bienenkönigin, Ammenbiene, etc.) übernehmen und spielen, zudem sangen wir der Dame unser Bienen-Lied vor.

Danach wurde gebastelt und alle Kinder durften sich selbst ein kleines Gläschen Honig abfüllen.

Zum krönenden Abschluss gingen wir in das Bienen-Haus, in dem ein großer Schaukasten mit einem lebenden Bienenschwarm stand, doch vorher musste jedes Kind einen „Schlupfschleier“ aufsetzen um sich vor eventuellen Bienenstichen zu schützen.  Wir verabschiedeten uns von der Imkerin und traten die Rückreise in den Kindergarten an.

Wir haben sehr viel gelernt und waren begeistert von den ganzen Eindrücken, die wir sammeln durften.

April 18: Busfahrer Andy mit einem Linienbus der swa bei der Kinderwelt

Vor zwei Wochen bekamen wir die Spielekiste der swa ausgeliehen, mit dem Versprechen, dass Busfahrer Andy diese mit einem echten Bus wieder abholt. Und heute war es soweit:

Auf dem Festplatz wurden wir schon von Bus und Andy erwartet!

Nach einer herzlichen Begrüßung und einem kurzen Gespräch über die tollen Spielsachen aus der Buskiste, durften alle Kinder einsteigen. Natürlich musste jeder „Fahrgast“ eine Fahrkarte stempeln und sich einen Sitzplatz  suchen, bevor uns Andy einige technische Dinge über den Bus erzählte. Das Highlight war aber, als jedes Kind einmal selber Busfahrer spielen durfte!

Vielen Dank, Andy und wir sehen uns bestimmt mal wieder!

Jan. 17:

Was gibt es schöneres als Schnee?! Also schnell rauf auf den Schlittenberg und los geht die Fahrt!

08.12.16:

Die Stadtbücherei ist für uns immer ein beliebtes Ausflugsziel, schließlich leihen wir uns dort immer wieder neue Bücher aus. Dieses Mal wartete ein ganz besonderes Angebot auf uns: das Bilderbuchkino. Eine Mitarbeiterin führte durch das Programm. Ganz aufmerksam horchten die Kinder der Geschichte vom „Stockmann“ von Axel Scheffler und Julia Donaldson zu. Fast ein Jahr ging dieser auf eine ungewollte Reise und wurde zu guter Letzt vom Weihnachtsmann gerettet.... Zum Abschluss bekamen die Kinder einen eigenen "Stockmann", für den sie ein Windrad bastelten und an ihm befestigten.