Mai 2018: Eltern- Malaktion

Bereits im vergangenen Dezember hatten wir dem Großteil unseres Hauses einen neuen Anstrich verliehen. Vergangenen Freitag haben wir dann noch unser Café verschönert. Als Sprachkita ist es uns wichtig, die verschiedenen Muttersprachen unserer Familien sichtbar zu machen. Deshalb luden wir unsere Eltern ein, in ihrer Landessprache „Guten Appetit“ an unsere Wände im Café zu schreiben und dann bunt anzumalen. In diesem Zusammenhang wurde übrigens auch der Name des Raumes geändert: Jetzt frühstücken und essen wir im „Bistro“.

Und da nach der Arbeit bekanntlich das Vergnügen kommt, ließen wir diesen gelungenen Nachmittag bei Kaffee, Tee und Kuchen und netten Gesprächen gemütlich ausklingen. Der Grundstein für weitere Elterncafés ist damit gelegt…

Vielen Dank noch einmal an unsere fleißigen Helfer!!!

23.04.18 Welttag des Buches:

Am „Welttag des Buches“ hatten die Kinder der Kinderwelt Gersthofen die Möglichkeit, viele verschiedene Vorlesestationen zu durchlaufen. Die Bilderbücher waren aber nicht irgendwelche Bücher, nein- alle Erwachsenen hatten ihr persönliches Lieblingsbilderbuch mitgebracht!

Nach der gemeinsamen Brotzeit, bei der wir uns schon mit Buchstabenkeksen auf den Vormittag eingestimmt hatten, ging es in vielen kleinen Gruppen in die gemütlichen Ecken. Mal lauschten wir gespannt den Abenteuern der „Freunde“ oder erfuhren etwas über das Nilpferd Nils, das schnell groß werden möchte („Wenn Du mal groß bist, Nils“). In unserer Leseecke gab es „Farbenfrohe Tiergeschichten“ zu hören  und „Johanna im Zug“ konnten wir auch auf ihrer spannenden und lustigen Reise begleiten.

 

Zum Abschluss und als Erinnerung, durften die Kinder noch ihre eigenen Lesezeichen basteln und diese natürlich auch mit nach Hause nehmen. 

Besuch von Gunnar und der swa-Spielekiste

Heute durften wir einen ganz besonderen Besuch bei  uns in der Kinderwelt willkommen heißen: Gunnar, ein Mitarbeiter der Stadtwerke Augsburg!

Er kam stellvertretend für seinen Kollegen „Busfahrer Andy“ und hatte einiges für uns im Gepäck bzw. in seiner Spielekiste in Busform. Viele Dinge, wie beispielsweise zwei Puzzles, das Brettspiel „Schwuppdibus“, zwei Bilderbücher oder einen Ordner mit Malvorlagen und Arbeitsblättern dürfen wir als Geschenk behalten. Die Buskiste, Stempel zur Gestaltung eines eigenen Memorys, Fahrerkleidung und Fühlbeutel sind eine Leihgabe. Diese werden in zwei Wochen von  „Busfahrer Andy“ mit einem echten Linienbus der swa abgeholt! Wir sind alle schon sehr gespannt und werden auch über dieses Ereignis in Wort und Bild berichten…

Bis dahin freuen wir uns über unsere neuen Spielsachen, die natürlich gerecht auf beide Gruppen aufgeteilt wurden und bedanken uns noch einmal bei Gunnar für diese gelungene Aktion!

März 18: Die Kinderwelt begrüßt den Frühling!

Die vergangenen beiden Wochen versuchten wir, endlich den Frühling anzulocken. Wir haben uns viel Mühe gegeben und extra  viele kunterbunte Eier gefärbt, um die dunklen Wolken und den weißen Schnee zu vertreiben. Unsere Eier haben wir uns dann, genauso wie das leckere selbstgebackene Brot, zum Frühjahrsfrühstück am vergangenen Freitag schmecken lassen.

Außerdem pflanzten wir verschiedene Frühlingsblumen und Kräuter, die wir jetzt natürlich gut pflegen und beim Wachsen beobachten. Die Idee entstand mitunter durch das Lesen des Buches „Das Schneeglöckchen“ bzw. „Kardelen“. Gemeinsam mit einer  Mutter,  wurde dieses Buch auf Deutsch und Türkisch in mehreren kleinen Gruppen vorgelesen. Unsere Kinder fanden es sehr interessant und die eigene Tochter und der eigene Sohn waren sehr stolz und Tage vorher schon aufgeregt, dass ihre Mama im Kindergarten „mitarbeiten“ darf.

Zum krönenden Abschluss unserer „Frühlingswochen“ haben wir heute wieder das Seniorenheim „Paul  Gerhardt Haus“ besucht. Wie beim letzten Besuch wurden wir  schon von zahlreichen Bewohnern in der Aula erwartet. Wir sangen ihnen das Lied von „Stups, dem kleinen Osterhasen“ vor und zeigten das Fingerspiel vom „Blümlein“, das langsam aus der Erde heraus schaut. Und damit auch dort der Frühling ins Haus kommt, übergaben wir den Bewohnern selbst gebastelte Blumengirlanden, die in den Zimmern sicherlich einen Ehrenplatz erhalten werden.

Und ein nächstes Treffen rund um den Muttertag wurde auch gleich noch ausgemacht.

Wir freuen uns jetzt schon und werden uns hierfür auch wieder eine Überraschung einfallen lassen.

Der Muttertag steht vor der Tür!

Gemeinsam mit der Roten und der Gelben Gruppe haben wir am 05. Mai eine Kinderkonferenz gehalten und die Kinder gefragt, was sie ihrer Mama gerne zum Muttertag basteln möchten. Uns war es wichtig, so gut es geht auf die Wünsche der Kinder einzugehen. So wie jedes Kind einmalig, einzigartig und individuell ist, so fielen auch die Geschenke aus.  Z.B. wollte ein Kind einen Dinosaurier für Mama basteln, ein anderes ein Pferd machen oder einige Kinder wollten Bonbons machen. So sind tolle Geschenke entstanden!

Dez 16:

"In der Weihnachtsbäckerei gibt´  s so manche Kleckerei..." Ja- die gab es auch bei uns, aber dafür war das Ergebnis umso köstlicher!

Einige "Impressionen" aus der Kinderwelt:

Hier sehen Sie einige Bilder, die in unserem Alltag entstanden sind. Wie man sieht, haben die Kinder jede Menge Spaß bei uns- die beste Voraussetzung zum Lernen!