"Corona-Regeln" in Kindertageseinrichtungen des Landkreises Augsburg

INformationen zum Beitragsersatz für Jan+Feb 2021

Download
Informationen zum Beitragsersatz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 222.1 KB

Update vom 11.02.2021: Ab dem 22. Februar 2021 ist im Bereich der Kindertagesbetreuung, vorbehaltlich der Zustimmung des Bayerischen Landtags, die Rückkehr in den eingeschränkten Regelbetrieb möglich.

Das bedeutet: Grundsätzlich können alle Kinder ihre Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle wieder besuchen. Dies gilt allerdings nur in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tages-Inzidenz von unter 100. In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tages-Inzidenz von über 100 bleiben die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen geschlossen, wobei eine Notbetreuung wie im Zeitraum vom 16. Dezember 2020 bis zum 21. Februar 2021 zulässig bleibt. Über konkrete Details der Regelung zur 7-Tages-Inzidenz werden wir informieren, sobald die entsprechenden Rechtsgrundlagen verabschiedet sind.

Einschränkungen in der Kindertagesbetreuung ab dem 11. Januar 2021

Der Betrieb von Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, organisierten Spielgruppen sowie Maßnahmen zur Ferientagesbetreuung bleibt bis zum 14.02.2021 grundsätzlich untersagt. Wie es im Anschluss weitergeht, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Eine Notbetreuung wird eingerichtet (wenn beide Elternteile berufstätig sind die Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können).

Wir appellieren an die Eltern, Kinderbetreuung tatsächlich nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn eine Betreuung im häuslichen Umfeld nicht sichergestellt werden kann.

Sollten Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, füllen Sie bitte folgendes Formular aus:

Download
Formular Notbetreuung z. 379. NL.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.1 KB

Testpflicht für Reiserückkehrende aus Corona-Risikogebieten

Download
Elternbrief Testpflicht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 115.6 KB

Liebe Eltern,

 

wir haben am Mittwoch, den 11.11.2020 folgende Informationen erhalten:

"Erklärtes Ziel der Staatsregierung ist es, dass trotz der aktuellen pandemischen Lage die Kindertagesseinrichtungen/HPTs grundsätzlich offenbleiben. Der Drei-Stufen-Plan, der sich an der Sieben-Tage-Inzidenz in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt orientiert hat, wird daher bis mindestens 30. November 2020 ausgesetzt."

 

Folgende Regelung bleibt bestehen:

·         Personal muss eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

·         Maskenpflicht für alle Personen, die die Einrichtungen betreten (also Eltern, ältere Geschwisterkinder, Handwerker etc.).

·         Kinder sind in festen Gruppen zu betreuen und zu fördern, offene Konzepte sind auszusetzen.

·         Kinder dürfen nicht im Früh- und Spätdienst aus den einzelnen Gruppen zusammengelegt werden.

·         Gruppengröße ist abhängig von der personellen und räumlichen Ausstattung.

·         Sollten Sprachfördermaßnahmen, therapeutische/pädagogische Förderangebote durch Beschäftigte stattfinden, sollen diese in Stufe 2 und 3 möglichst nicht zwischen den Gruppen wechseln.

·         In Stufe 2 und 3 müssen Funktionsräume, d.h. Wasch- und Toilettenbereiche, Essbereiche, Turnräume, Ruheräume etc. – sofern möglich – festen Gruppen zugewiesen bzw. zeitversetzt genutzt werden.

·         Essenseinnahme findet in fest zusammengesetzten Gruppen statt.

·         Tägliche Dokumentationen.

 

 

 Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

NEUE REGELUNG BZGL. ERKRANKTER KINDER (Stand 30.11.2020)

 

a) Kranke Kinder in reduziertem Allgemeinzustand

mit Fieber, starkem Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall haben auch weiterhin keinen Zugang zur Kindertagesbetreuung. Die Wiederzulassung nach einer Erkrankung mit den vorstehend beschriebenen Symptomen ist künftig in den Kitas (Kinder bis zum Schulalter) auch ohne negativem Corona-Test oder Attest möglich. Allerdings muss das Kind mindestens 48 Stunden symptomfrei sein (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten). Dies müssen die Eltern/Personensorgeberechtigten durch Unterschrift in einer schriftlichen Bestätigung bescheinigen.

b) Kranke Kinder mit leichten Symptomen

Kindern in Kitas (bis zum Schulalter) ist bei leichten, neu aufgetretenen, nicht fortschreitenden Symptomen (wie z.B. Schnupfen ohne Fieber und gelegentlicher Husten ohne Fieber) auch weiterhin ein Besuch der Kindertagesbetreuung ohne negatives SARS-CoV-2-Testergebnis oder ärztliches Attest möglich.

herzlich willkommen in der Kinderwelt Gersthofen!

Bereits seit Februar 2016 gibt es eine neue Kindertagesstätte in Gersthofen: die "Kinderwelt Gersthofen" in der Trägerschaft des Frohsinn Bildungszentrum Augsburg e.V.

In dieser Kita können bis zu 30 Kinder zwischen zwei und sechs Jahren aufgenommen werden. Zwei kleine Gruppen in einem tollen Neubau bieten jede Menge Spielspaß und Lernchancen!

 

 

Auf den Unterseiten finden Sie alle Informationen über die  Kindertagesstätte "Kinderwelt Gersthofen" in der Augsburger Str. 60.

 

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.

Wir sind alle Kinder dieser welt!

KOmmen Sie doch vorbei!

Sie sind auf der Suche nach einem Kita-Platz ? Dann rufen Sie uns doch an oder schreiben Sie uns eine Nachricht- wir freuen uns, Ihnen unsere Einrichtung vorstellen zu dürfen!